ALBuM Netzwerk


Afrikanische Dachverband
Norddeutschland e. V.

Der Afrikanische Dachverband Norddeutschland e.V. (kurz ADV Nord) wurde 2007 als erster seiner Art für den norddeutschen Raum mit dem Ziel gegründet, sich für ein demokratisches Miteinander einzusetzen, gegen Rassismus und Intoleranz zu kämpfen und afrikanischen Bürgern eine hilfreiche und beratende Stütze zu sein.
16 Vereine und viele engagierte Einzelpersonen bündeln beim ADV Nord ihre Kräfte, um gemeinsam zum Wohle Afrikas und afrikanischer Mitbürgerinnen und Mitbürger zu handeln. Wir stehen u.a. in Not geratenen Immigranten aus Afrika und anderer Herkunft zur Seite und helfen unseren Mitgliedern bei der Umsetzung von eigenen Projekten.
Das Angebot des ADV Nord e.V. umfasst Integrationskurse,  Seminare zur Interkulturellen Kompetenz, Kurse zur Sprachförderung, Nachhilfeunterricht bis zur Sekundarstufe, Frauenschwimmkurse für Migrantinnen und Buchhaltungsseminare für Migrantenorganisationen, Mitgliedsvereine und andere Vereine.

Afrikanischer Dachverband Norddeutschland e. V.
Abayomi Bankole (Präsident)
Göttinger Chaussee 115
30459 Hannover
Tel.: +49 (0) 5112611 585
E-Mail: info@adv-nord.org
http://adv-nord.org

 

AMFN e. V.

Die Arbeitsgemeinschaft Migrantinnen, Migranten und Flüchtlinge in Niedersachsen (amfn e. V.)
ist eine Dachorganisation, die sich aus verschiedenen Vereinen und Einzelpersonen aus ganz Niedersachsen zusammensetzt. Mittelpunkt unserer Arbeit ist die landesweite Schaffung eines Netzwerkes für MigrantInnen und Flüchtlinge sowie die Förderung von Migrantenselbstorganisationen (MSO) in Niedersachsen. Wir setzen uns für die Integration und Teilhabe von Einwanderern ein und fördern die Entfaltung der kulturellen Vielfalt in der Gesellschaft. In regelmäßigem Dialog und in Kooperation mit den Organisationen von MigrantInnen, Vertretern aus Politik und Bildung sowie interkulturellen Einrichtungen setzen wir uns für eine effektive und humane Migrations- und Flüchtlingspolitik auf der Basis der Gleichberechtigung ein.

 

Wir unterstützen Selbstorganisationen bei:

  • Förderung der beruflichen Integration und Professionalisierung
  • Förderung des ehrenamtlichen Engagements
  • Vereinsmanagement
  • Projektplanung und Projektdurchführung
  • Sozialer Beratung

 

Wir leisten Bildungsarbeit zu:

  • Beruflicher Qualifizierung Interkultureller Arbeit
  • Migrationspolitik
  • Ehrenamtlichem Engagement und Selbsthilfe
  • Demokratie Förderung

AMFN e. V.
Arbeitsgemeinschaft Migrantinnen, Migranten und Flüchtlinge in Niedersachsen
Kurt-Schumacher-Straße 29
30159 Hannover
Telefon: 0511 - 921 58 03
Telefax: 0511 - 921 55 27
Mail: info@amfn.de
www.amfn.de

 

Arbeiterwohlfahrt Region Hannover e. V.

Die Arbeiterwohlfahrt Region Hannover e.V.  ist ein unabhängiger und gemeinnütziger Wohlfahrtsverband in der Region Hannover. Wir sind ein verlässlicher und kompetenter Partner für Lösungen von sozialen Problemstellungen. Wir setzen uns für eine gerechte Gesellschaft und Teilhabe ein. Wir entwickeln innovative Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen und sind Träger sozialer Dienstleistungen und Einrichtungen.

Integrationspolitische Arbeit findet sich in allen Regeldiensten der AWO Region Hannover wieder. Besondere Angebote:
Beratungszentrum für Integrations- und Migrationsfragen mit Migrationsberatung für erwachsene Zugewanderte, Jugendmigrationsdienst und Flüchtlingssozialarbeit
Weiterbildungszentrum mit Qualifizierungsmaßnahmen für alle Menschen - unabhängig von sozialer und ethnischer Herkunft, Religion, Weltanschauung und Nationalität – in verschiedenen Bereichen der Integration in Arbeitswelt und Gesellschaft: Wieder-Einstieg, Kompetenzermittlung, Profiling, Deutschkurse, berufliche Förderung
Familienbildung mit Integrationskursen und Angeboten für die ganze Familie.

AWO Region Hannover e.V.
Geschäftsstelle
Wilhelmstraße 7
30171 Hannover

Tel.: 0511 8114 -0
Fax: 0511 8114-250
E-Mail: info@awo-hannover.de
http://portale.awo-hannover.de

 

Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen Mitte gGmbH

Die Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN wurde 1948 durch den Deutschen Gewerkschaftsbund und die Volkshochschulen gegründet. Wir zielen mit unserer Bildungsarbeit auf die gesellschaftliche und individuelle Emanzipation der Lernenden und die Gestaltung einer demokratischen und sozialen Gesellschaft.
Wir arbeiten mit ausgewählten Partnern, insbesondere in arbeitsmarktpolitischen Programmen kooperieren wir mit Sozialpartner_innen. Mit den Anforderungen des gesellschaftlichen Wandels entwickeln wir in Abstimmung mit Kund_innen und Partner_innen unsere Organisationsziele ständig weiter.
Wir sehen die Lernenden als aktive, selbstbestimmte Individuen in denen Humanität und solidarisches Handeln angelegt sind. Bildung bedeutet für uns, neben der Vermittlung von Qualifikationen, vor allem die Stärkung der Fähigkeit zur Übernahme von sozialer Verantwortung.
Die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Beachtung der Vielfältigkeit der Menschen sind maßgeblich für unsere Arbeit, die sich in vielen Arbeitsfeldern widerspiegelt:

  • Bildungsurlaube
  • Politische Arbeitskreise
  • Betriebs - und Personalräteschulungen
  • Bildungsberatung
  • Pro-Aktiv-Center
  • Deutschförderung
  • berufsbezogene Deutschförderung
  • Hauptschulabschlusskurse
  • Angebote für Geflüchtete
  • Meisterkurse
  • Qualifizierungen für das Gesundheitswesen
  • vielfältige Projekte mit öffentlicher Förderung

Arndtstr. 20, 30167 Hannover

Telefon: +49 511 12105-0
Fax: +49 511 12105-30
E-Mail: hannover@arbeitundleben-nds.de
www.aul-nds.info

 

Bildungsverein Soziales Lernen und Kommunikation e. V.

Der Bildungsverein ist eine gemeinnützige Einrichtung der Erwachsenenbildung und Mitglied im Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens. Er bietet ein innovatives und kreatives Programm in Form von Kursen, Wochenendseminaren, Bildungsurlauben, Arbeitskreisen, Vorträgen und Ausstellungen an.
Lernen macht Spaß! Vor allem dann, wenn man neue Anregungen in freundlicher Atmosphäre mit netten Leuten teilen kann. Dieses Lernerlebnis ermöglicht der Bildungsverein schon seit 1981.
Das Angebotsspektrum umfasst alle Themen der Weiterbildung: Arabisch, Chinesisch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Griechisch, Türkisch, Portugiesisch, Norwegisch, Schwedisch, Polnisch, Deutsch als Fremdsprache, Philosophie, Politik, Gesellschaft, Kultur, Gesundheit, Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung, Kommunikation und berufliche Bildung.
Der Bildungsverein ist seit 1985 nach dem Niedersächsischen Erwachsenenbildungsgesetz als Träger anerkannt. Heute ist der Bildungsverein die zweitgrößte Volkshochschule Niedersachsens.
Seit 2005 ist der Bildungsverein auch Träger der Geschäftsstelle des Niedersächsischen Integrationsrates, des Landesverbandes der kommunalen Migrationsbeiräte.
Grundlage der konzeptionellen Überlegungen ist die gesellschaftliche Aufgabe von Erwachsenenbildung: lebenslanges Lernen, politisch-demokratische Kompetenz, soziale und kulturelle Teilhabe, Integration von Menschen mit Migrationsgeschichte durch entsprechende Bildungsangebote.
Daraus wurde das unverwechselbare Profil des Bildungsvereins entwickelt. Das Motto lautet:
FAIRSTÄNDIGUNG IST UNSER JOB

Bildungsverein Soziales Lernen und Kommunikation e. V.
Wedekindstr. 14
30161 Hannover
Tel.: 0511 344 144
Fax: 0511 33 87 98 - 42
E-Mail: info@bildungsverein.de
www.bildungsverein.de

 

Can Arkadas - Verein für interkulturelle Erziehung, Bildung, Kultur und Sport e. V.

Can Arkada e. V. engagiert sich seit nunmehr 30 Jahren für die Begegnung und Kommunikation von Menschen aus verschiedenen Kulturen. Wir sind als gemeinnützige Migrantenselbstorganisation im Bereich der interkulturellen Sozial-, Bildungs- und Kulturarbeit in der Region Hannover aktiv. Ziel unserer Arbeit ist die Förderung des gleichberechtigten, friedlichen Zusammenlebens unterschiedlicher Kulturen und Generationen miteinander sowie das Entgegenwirken gegen Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit.

Wir bieten

  • Qualifizierungsangebote für Migrantinnen, z. B. Deutschsprach- und Alphabetisierungskurse
  • Projekte für spezielle Zielgruppen wie Frauen, ältere Migrantinnen und junge Menschen
  • Kulturelle Angebote wie Theater, Lesungen oder kreatives Gestalten
  • Sportangebote Fitness, Gymnastik und Schwimm- und Fahrradkurse speziell für Frauen

Als Träger dieser Angebote und mit dem ALBuM-Netzwerk beteiligen wir uns aktiv an gesellschaftlichen Veränderungs- und Innovationsprozessen, die das Ziel verfolgen, eine lebenswerte Einwanderungsgesellschaft zu schaffen.
Wir setzen zusammen mit unseren Partnern Projekte um, in die wir unser Know-How und unsere Erfahrungen aus der Arbeit mit Migrant/-innen und Migrantenunternehmen einbringen.

Can Arkadaş e. V.
Münzstraße 3
30159 Hannover
Telefon: 0511–142 74
Fax: 0511–600 96 526
E-Mail: info@canarkadas.de
www.canarkadas.de

 

kargah e. V. Verein für Interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit

kargah ist ein herkunftsheterogenes interkulturelles Zentrum mit Mitarbeiter*innen aus rund 20 Herkunftsländern, die sich in den vier Schwerpunktbereichen Bildung & Qualifizierung, Beratung und Kultur & Begegnung engagieren. Den Verein gibt es schon seit über 30 Jahren, er hat sich aus einer 1981 gebildeten Selbstorganisation iranischer Flüchtlinge bis heute weiterentwickelt und professionalisiert.
Als Förderer von Interkulturalität und Mehrsprachigkeit bietet kargah e. V. seinen Kursteilnehmer*innen eine offene Atmosphäre und einen geschützten Raum, um selbstbewusst und vorurteilsfrei gemeinsam und voneinander zu lernen. Für ein gleichberechtigtes Zusammenleben in einer Stadtgesellschaft sind innovative und partizipative Bildungsprojekte notwendig, die wir  durch die Beteiligung der Teilnehmer*innen als aktive Gestalter*innen des Lernprozesses und durch alternative Vermittlungsformen umsetzen,  die die Ausrichtung des Lehr- und Lerngegenstands an den Bedürfnissen und Interessen der Teilnehmer*innen erlauben.
Wir versuchen unsere Vision einer Gesellschaft zu verwirklichen, in der ein friedliches Zusammenleben und die Gleichberechtigung aller selbstverständlich sind und in der Rassismus, Sexismus, Antisemitismus, Antiziganismus, Homophobie und Diskriminierung keinen Platz haben.

 

kargah e.V.
Zur Bettfedernfabrik 1
30451 Hannover
Tel.: 0511 126078-0
Fax: 0511 126078-29
E-mail: info@kargah.de
www.kargah.de

 

Leine - VHS

Die Leine - VHS ist die kommunale Einrichtung der öffentlichen Erwachsenenbildung in der südlichen Region Hannover. Wir verstehen uns als ein toleranter, moderner, professionell und interkulturell arbeitender Dienstleister in den Bereichen Bildung, Qualifizierung, Kultur und Beschäftigung. Auf der Grundlage einer gesicherten öffentlichen Förderung gewährleisten wir ein regelmäßiges, breit gefächertes und bezahlbares Bildungsangebot. Damit leisten wir im Bereich der persönlichen wie der beruflichen Bildung einen Beitrag
zum lebenslangen Lernen.
In unserer Arbeit orientieren wir uns an den demokratischen Grundwerten. Oberster Grundsatz ist die Toleranz, im Sinne von Respekt gegenüber religiöser, ethnischer und kultureller Vielfalt. Unser Programmangebot steht allen offen und berücksichtigt gleichermaßen die Belange von Frauen und Männern. Ein besonderes Augenmerk gilt den Interessen und Lebensbedingungen sozial benachteiligter und lernungewohnter Menschen. Durch die Beachtung und Vermittlung ökologischer Werte fördern wir die Sensibilität für den sorgsamen Umgang mit der Umwelt.

Unser Bildungsangebot

  • ermöglicht Begegnung und Kommunikation
  • fördert kreative Prozesse
  • vermittelt Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • bietet Hilfen zur Lösung persönlicher Weiterentwicklung
  • zielt auf persönliche Weiterentwicklung und Teilhabe
  • eröffnet neue Lebensperspektiven im privaten und beruflichen Bereich


Das Netzwerk Album steht für Vielfalt, Menschenwürde und Humanität. Dies begreifen wir als unsere Aufgabe und unsere gesellschaftspolitische Verantwortung. Durch die Kooperation verschiedenster Akteure der Integrationsarbeit wird die Qualität in unserer Arbeit gestärkt und unser Wirken zum Wohle aller in unserer demokratische Gesellschaft vertieft.

Leine -VHS gGmbH
Alte Rathausstraße 12
30880 Laatzen
Tel.: 0511 98356 20
Fax: 0511 98356 56
E-Mail: info@leine-vhs.de
www.leine-vhs.de

 

Tolstoi Hilfs- und Kulturwerk Hannover e. V.

Der gemeinnützige multinationale überkonfessionelle Verein „Tolstoi Hilfs- und Kulturwerk Hannover e. V.“  ist im Jahre 1994 in Hannover gegründet worden.  
Wir engagieren uns für das Recht der Migrant/innen auf Bewahrung  und Pflege der Herkunftssprache und Herkunftskultur als Bereicherung der Gesellschaft und kooperieren herkunftsübergreifend mit anderen Migrantenvereinen und deutschen Organisationen. Wir setzen uns ein für die Chancengleichheit für Jugendliche unabhängig von ihrer Herkunft und Bildungsnähe ihres Elternhauses durch Stärkung ihres Selbstbewusstseins und ihrer Sprachfähigkeit.
Wir bieten:

  • Kurse zur Verbesserung der deutschen Sprache für Kinder und Senioren
  • Interkulturelle Begegnungen zwischen Vereinen unterschiedlicher Herkunft, Jugendbegegnungen über die Grenzen hinweg
  • Kulturelle Angebote, wie das jährlich stattfindende Internationale Kammertheaterfestival MOST, Konzerte mit jungen Meisterpianisten, Projekte mit internationalen Künstlern
  • Veranstaltungen zur politischen Bildung
  • Informationsveranstaltungen für Eltern und Schüler/innen
  • Sportangebote für Frauen und Familien
  • Musik-,  Tanz-, Theater-  und Medienprojekte für Jugendliche
  • Kurse in russischer Sprache für Kinder
  • Integrationsberatung für Migranten und Geflüchtete

 

Tolstoi Hilfs- und Kulturwerk Hannover e. V.
Röselerstr. 1
30159 Hannover
Tel.: 0511 56959207
E-Mail: info@tolstoi-ev.de
www.tolstoi-ev.de

 

Die VHS Calenberger Land – Erwachsenenbildungsträger im ländlichen Raum im Westen der Region Hannover

Der Zweckverband der VHS Calenberger Land setzt sich aus den kommunalen Trägern Barsinghausen, Gehrden, Wennigsen, Springe, Ronnenberg und Seelze zusammen. Die Hauptgeschäftsstelle und Verwaltungszentrale befindet sich in Barsinghausen und in allen Verbandskommunen gibt es Geschäftsstellen und zusätzliche Unterrichtsräume in diversen Außenstellen.
Die ländlichen Lage führt dazu, dass Menschen, die die Angebote der VHS nutzen möchten, zum Teil weitere Anfahrtswege in Kauf nehmen müssen und auf ein weniger umfangreiches Angebot als im urbanen Ballungsraum Hannover zurückgreifen können, wo viele Bildungsträger mit ihren Angeboten konkurrieren. Umso bedeutsamer ist es für die VHS Calenberger Land, dass stets ein vielfältiges und ausgewogenes Angebot für viele verschiedene Zielgruppen zur Verfügung gestellt wird und aktuelle Trends in der Weiterbildung Berücksichtigung finden. Jährlich werden an der VHS ca. 12.000 Belegungen gezählt und ca. 35.000 Unterrichtsstunden durchgeführt. Diese verteilten sich auf die Bereiche Sprachen, Gesundheit, EDV, Politik und Gesellschaft, Kultur und Kreatives. Die VHS bietet diverse Lehrgänge an, die aus Mitteln der Region finanziert werden, wie den Lehrgang Pädagogische/r Mitarbeiter/in an Grundschulen oder die Lehrkräftequalifizierung des Landesverbands der Volkshochschulen. Auch Bildungsurlaube gehören zu den Kernaufgaben.
Die VHS ist seit 2004 anerkannter Bildungsträger für das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und führt für Zugewanderte Integrationskurse und berufsbezogene Deutschförderkurse durch, sowie Sprachkurse für Geflüchtete aus Mitteln des Landes Niedersachsen.

Zweckverband
Volkshochschule Calenberger Land

Langenäcker 38
30890 Barsinghausen
Tel.: 05105 5216-0
Fax: 05105 5216-19
E-Mail: info@vhs-cl.de
www.vhs-cl.de

 

Volkshochschule Hannover Land

Die Volkshochschule Hannover Land, die ihre Ursprünge als KVHS und anerkannter Träger für Erwachsenenbildung schon 1971 in Neustadt a. Rbge. hatte, ist seit 2001 ein Zweckverband mit den Kommunen Burgwedel, Garbsen, Neustadt a. Rbge., Wedemark und Wunstorf. Somit umfasst dieser Einzugsbereich der Region Hannover heute knapp 200.000 Menschen und die vhs gehört zu den größten Weiterbildungseinrichtungen Niedersachsens.
Zugang zum Wissen ist dank der öffentlich geförderten Erwachsenenbildung keine Frage des Geldes und die lokale Verwurzelung sowie die Nähe zur Kundschaft prägen den Erfolg. Die vhs möchte allen Menschen lebenslang die persönliche, berufliche und gesellschaftliche Weiterbildung ermöglichen.
Die fünf Städte bzw. Gemeinden des Zweckverbandes tragen die vhs Hannover Land gemeinsam und es werden Beratungen sowie Weiterbildungsmöglichkeiten in den Programmbereichen Berufliche Bildung, EDV, Digitale Fotografie & Bildbearbeitung, Flexi – die junge VHS, Freizeit & Kultur, Gesellschaft, Gesundheit, Pädagogik & Beruf, Sprachen, Integration  sowie zum  sogenannten Zweiten Bildungsweg angeboten.
Die vhs Hannover Land steht für lernerorientierte Qualität in der Weiterbildung (LQW) und ist deshalb bis zum 26.06.2019 qualitätszertifiziert. Seit 2006 ist die Volkshochschule außerdem nach Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung (AZWV) und seit 2012 nach Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert.
Toleranz, Weltoffenheit und Chancengleichheit sind Grundwerte der vhs Hannover Land, die insbesondere durch die Integrationsarbeit und Sprachfördermaßnahmen vermittelt werden sollen.
Die Zusammenarbeit mit dem ALBuM-Netzwerk soll diese Integrationsarbeit ausbauen, zu neuen Ideen anregen und Interkulturalität bestärken.

Zweckverband vhs Hannover Land
Dorothee Müller
Fachbereichsleitung Integration
Suttorfer Str. 8
31535 Neustadt a. Rbge.
Tel.: 05032 981980
E-Mail: info@vhs-hannover-land.de
www.vhs-hannover-land.de

 

Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e. V. (VNB)

Als Landeseinrichtung der Erwachsenenbildung ist der VNB ein zertifizierter Bildungs- und Projektträger und ein professioneller Dienstleiter für Nichtregierungsorganisationen (NRO) und ehrenamtliche Initiativen. Die Arbeit des VNB orientiert sich an den ethischen Grundsätzen der Selbstbestimmung, Emanzipation, Gewaltfreiheit, Solidarität und Vielfalt. Ziel ist die Stärkung und Weiterentwicklung zivilgesellschaftlicher Strukturen, die Qualifizierung und Begleitung von Menschen in persönlich oder beruflich Umbruchprozessen und die Förderung von gesellschaftlichem Engagement und politischer Teilhabe.
Bildungsschwerpunkte des VNB sind u.a.: Berufliche Übergänge für Migrant*innen, Intensivsprachkurse für Geflüchtete, Diversity, Bürgerschaftliches Engagement, Politische Bildung und Jugendbildung, Globales Lernen, Bildung für nachhaltige Entwicklung und Berufliche Übergänge + Qualifizierung
Diese geschieht in enger Zusammenarbeit mit mehr als 200 Institutionen und Vereinen sowohl lokal-regional, bundesweit und international.

VNB e. V. (Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e. V.)
Warmbüchenstraße 17
30159 Hannover
Fon: +49 511 307660
Fax: +49 511 3076633
E-Mail: info@vnb.de
www.vnb.de