ALBuM
Handlungsfelder


Beratung- und Deutschförderung

Deutschlerner*innen können sich in der Koordinationsstelle ALBuM kostenfrei zu berufsbezogenen Deutschförderprogrammen informieren und beraten lassen. Voraussetzung für eine Anmeldung ist die Berechtigung durch den jeweiligen Leistungsträger (BAMF, Jobcenter, Bundesagentur für Arbeit oder AZF III).

In Kooperation mit unseren Netzwerkpartner*innen bieten wir berufsbezogene Deutschkurse auf verschiedenen Niveaustufen sowie Spezialmodule für bestimmte Berufsgruppen an. Um für Teilnehmer*innen den passenden Deutschkurs zu ermitteln, werden monatlich Sprachstandsermittlungen durchgeführt, um so den Förderbedarf der Lerner*innen zu bestimmen und einen passenden Kurs auszuwählen. Durch das vielfältige Angebot der Netzwerkpartner*innen können wir die unterschiedlichen Bedarfe der Teilnehmer*innen optimal abdecken. Die Koordinationsstelle ALBuM ist dabei Mittler zwischen Kund*innen und dem Netzwerk und steht zudem in engem Kontakt mit den Leistungsträgern sowie dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Zu unseren offenen Sprechzeiten können Anmeldungen getätigt und Beratungen zu speziellen Fragen der Deutschförderung gestellt werden.

Das Angebot wird durchgeführt von:

Wer Deutsch für den Beruf lernen möchte, bekommt beim Netz-Werk Album eine Beratung.
Das kostet nichts.

Für die Anmeldung brauchen Sie eine Erlaubnis

  • vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
  • oder vom Job-Center
  • oder von der Bundes-Agentur für Arbeit
  • oder AZF III, Arbeits-Markt-Zugang für Flüchtlinge.

Bei den Partnern von Album gibt es Deutsch-Kurse für den Beruf.
Es gibt Deutsch-Kurse für alle Stufen.
Es gibt auch Deutsch-Kurse für bestimmte Berufe.
Beim Netz-Werk Album können Sie Ihr Deutsch testen lassen.
Wir suchen dann den richtigen Kurs für Sie.
Haben Sie Fragen zum Deutsch-Lernen?

Wir beraten Sie gern:
Kommen Sie zu unseren offenen Sprech-Zeiten:
Montag: 14 Uhr bis 16 Uhr
Mittwoch: 09 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 16 Uhr
Freitag: 09 Uhr bis 12 Uhr

Diversity & Interkulturelle Kompetenz

Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Menschen sind für ALBuM eine wertvolle Ressource. Innerhalb unseres Netzwerkes leben wir Interkulturalität jeden Tag.

Um verschiedene Einrichtungen und Interessierte für interkulturelle Perspektiven zu sensibilisieren und neue Verbindungen zu erschaffen, werden in verschiedenen Angeboten unsere Erfahrungen an unterschiedliche Zielgruppen weitergegeben. In passgenauen Seminaren für Leistungsträger schulen wir Beschäftigte im Umgang mit Menschen unterschiedlicher Herkunft.
Beschäftigte und Lehrkräfte können ihre interkulturellen Kompetenzen für das berufliche Handeln und den Alltag in maßgeschneiderten Schulungen stärken.
Für Teilnehmende in Deutschkursen bieten wir Unterrichtseinheiten zum Thema an.  Ihre alltäglichen Erfahrungen und Begegnungen mit Menschen verschiedener Kulturen können dort einfließen.
Darüber hinaus führen wir eine Veranstaltungsreihe (HaDi-Netzwerk) als Begegnungs- und Austauschplattform für Arbeitgebende und Interessierte durch.

Das Angebot wird durchgeführt von:

Die Menschen sind verschieden.
Das ist gut so.
Das Wissen vom Umgang mit Menschen aus anderen Ländern heißt inter-kulturelle Kompetenz.
Man kann viel von Menschen aus anderen Kulturen oder Ländern lernen.
Im Netz-Werk Album kommen viele Menschen aus verschiedenen Ländern zusammen.
Darum hat das Netz-Werk Album viel Erfahrung.
Das Netz-Werk Album bietet Seminare an:
Hier kann man den Umgang mit Menschen aus anderen Ländern lernen.
Die Seminare sind zum Beispiel für

  • Lehrer und Lehrerinnen
  • Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von einer Firma
  • Arbeit-Geber

Das Netz-Werk hat auch Angebote für Deutsch-Kurse zu diesem Thema.

Bei Netz-Werk Album können sich Menschen treffen.
Sie können ihre Erfahrungen zum Thema inter-kulturelle Kompetenz teilen.

Politische Bildung und Beteiligung

Das Netzwerk ALBuM will politisches Wissen und Informationen vermitteln und darüber hinaus Beteiligung und politische Gestaltungskompetenz fördern. Die Netzwerkpartner*innen ergänzen sich als Einrichtungen und in ihrer Konzeptentwicklung durch ihre unterschiedliche Entstehungsgeschichte (Migrantenselbstorganisationen und Bildungsträger), durch ihre spezifischen Blickwinkel und durch die Ansprache diversitärer Zielgruppen. Sie stellen Synergien in der politischen Bildungsarbeit her. Veranstaltungen sind praxisbezogen organisiert, z. B. ist die Teilnahme an Gremiensitzungen (z. B. kommunale Ausschüsse, Gremien des Landtages etc.) ein Bestandteil der praktischen Bildungsarbeit.
Die Angebote fördern den Austausch zwischen Menschen mit und ohne Migrantionsgeschichte mit dem Ziel, Partizipation im Alltag (Elternvertretung, Annehmer*innen-Vertretungen, Engagement in Vereinen und politischen Parteien etc.) zu ermöglichen und eine gegenseitige Akzeptanz zu fördern. Dabei werden die Erfahrungen von Teilnehmenden aus unterschiedlichen Kulturen reflektiert und konzeptionell einbezogen.

Das Angebot wird durchgeführt von:

Das Netz-Werk Album möchte Wissen über die Politik geben.
Wir möchten Menschen helfen, Politik zu verstehen.
Wir möchten Menschen helfen, bei der Politik mit-zu-machen.
Unsere Angebote fördern die politische Teil-Habe im All-Tag.
Zum Beispiel:

  • Eltern-Vertretung an Kitas und Schulen
  • Arbeit-Nehmer-Vertretungen
  • Mit-machen bei Vereinen
  • Mit-machen bei politischen Vereinen

Die Teil-nehmenden können ihre Erfahrungen teilen.
Die Teil-nehmenden können auch ihre Erfahrungen aus anderen
Ländern ein-bringen.
Sie können vergleichen:
Wie ist das in Deutschland?
Wie ist das in meinem Heimat-Land?

Wir besuchen zusammen politische Einrichtungen.
Zum Beispiel die Aus-Schüsse von der Stadt Hannover.
Da sitzen die Politiker und Politikerinnen von der Stadt Hannover.
Sie beraten dort über wichtige Themen für Hannover.

Beratung und Stärkung von Organisationen

Die Angebote des Netzwerkes ALBuM richten sich primär an Migrantenorganisationen und andere Vereine. Im Blick haben wir deren Bedarfe und Professionalisierung. Im partnerschaftlichen Austausch innerhalb des ALBuM-Netzwerkes werden diese ermittelt und konzeptionell umgesetzt. Schnittstellen und Wissenstransfer zwischen den unterschiedlichen Akteur*innen der Zivilgesellschaft herzustellen, ist wichtiger Bestandteil unserer Arbeit.
In unseren Angeboten greifen wir Themen auf (z.B. Vereinsrecht, Gemeinnützigkeit, Steuerfragen etc.), die in unterschiedlichen Herkunftsländern so nicht vorkommen, in der Deutschland jedoch eine zentrale Rolle spielen und einen Handlungsrahmen für die Vorstandsarbeit beinhalten. Mit Fortbildungen zur Akquise von Fördermitteln, zum Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, Mitgliedergewinnung  und –aktivierung begleiten wir den Prozess der gesellschaftliche Gestaltung und politischen Teilhabe.

Das Angebot wird durchgeführt von:

Das Netz-Werk Album berät und unterstützt Migranten-Organisationen
und andere Vereine.
Migranten-Organisationen ist das schwere Wort für Gruppen.
Die Gruppen arbeiten zum Thema Zuwanderung.
Menschen verlassen ihre Heimat.
Sie gehen in ein anderes Land.
Das heißt Zuwanderung.

Das Netz-Werk Album bietet für diese Gruppen Seminare an:

  • zum Vereins-Recht,
  • zur Gemein-Nützigkeit
  • zu Steuer-Fragen.

In Deutschland ist das oft anders als in anderen Ländern.
Das Netz-Werk Album macht Fort-Bildungen:
Hier können Gruppen lernen, wie sie Förder-Gelder vom Staat bekommen.
Sie können lernen, wie sie Projekte steuern.
Sie können lernen, wie sie Öffentlichkeits-Arbeit machen.
Sie können lernen, wie sie neue Mit-Glieder bekommen.
Das Netz-Werk Album will diese Vereine und Gruppen stark machen.

Dialog und Begegnung

Das Netzwerk ALBuM steht für ein interkulturelles Miteinander für Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte. Unsere Netzwerkpartner*innen bieten die Möglichkeit des Austauschs in vielfältigen mehrsprachigen, interkulturellen und partizipativen Angeboten. Neben angeleiteten Kursen zu Sport und Bewegung, Tanz, Medien, Kunst oder Musik finden Begegnungen in Themencafés, Workshops und kreativen Werkstätten statt. Einen besonderen Schwerpunkt legen wir auf einen respektvollen Umgang miteinander, den aktiven Austausch auf Augenhöhe und das Knüpfen neuer Kontakte zu Mitmenschen und Einrichtungen. Unsere Partner*innen stärken Potentiale und fördern Talente, z.B. in der Umsetzung von Lesungen oder Ausstellungen. 

Das Angebot wird durchgeführt von:

Wenn Menschen aus einem anderen Land kommen, heißt das
Migrations-Hintergrund.
Menschen mit und ohne Migrations-Hintergrund kommen beim Netz-Werk
Album zusammen:
Sie können zusammen Sport machen
oder tanzen
oder Filme sehen
oder Musik hören
oder Musik machen
oder Kunst ansehen
oder Kunst in Arbeits-Gruppen selber machen
oder sich im Café treffen.

Wichtig ist, dass wir uns mit Respekt begegnen.
Wichtig ist, dass sich die Menschen kennen lernen.
Das Netz-Werk Album möchte die Stärken und Talente von Menschen fördern.

Übergang Arbeit und Beruf

Aufgrund von vielfältigen Erfahrungen verfügt ALBuM über Kompetenzen in der individuellen Begleitung von Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte, z.B. von Geflüchteten mit einem Bruch im persönlichen Werdegang.
Gemeinsam arbeiten wir die individuellen Stärken, Potentiale und Fähigkeiten heraus. Die Netzwerkpartner*innen von ALBuM unterstützen bei der beruflichen Orientierung durch grundlegende Informationen zum Schul- und Ausbildungssystem und beim Übergang in Ausbildung und Beruf insbesondere diejenigen, die für die Integration in den Arbeitsmarkt eine besondere Unterstützung benötigen, wie Alleinerziehende, Schüler*innen ohne Abschluss.  ALBuM-Partner*innen stimmen ihre Maßnahmen miteinander ab und legen dabei den Fokus auf Bildungsketten und Gestaltung der Übergänge. Je nach Bedarf werden die Teilnehmenden innerhalb des Netzwerks auf verschiedene Angebote aufmerksam gemacht.

Das Angebot wird durchgeführt von:

Das Netz-Werk Album hat viel Erfahrung in der Begleitung von Menschen.
Das Netz-Werk Album kann Menschen auf die Arbeit  oder den Beruf vorbereiten.
Wir zeigen die Stärken und Fähigkeiten von Menschen auf.
Wir geben Informationen über das Schul-System in Deutschland.
Wir erklären, wie man in Deutschland eine Aus-Bildung machen kann.
Viele Menschen brauchen Hilfe.
Sie sind zum Beispiel allein und haben Kinder.
Sie haben zum Beispiel keinen Schul-Abschluss.
Oder sie sind geflüchtet.
Für diese Menschen hat Netz-Werk Album besondere Angebote.
Die Angebote bereiten auf den Beruf vor.

Ankommen im Alltag

Die ALBuM Netzwerkpartner*innen kennen die Bedürfnisse und Problemlagen von neu zugewanderten Menschen und können alltagspraktische Unterstützung leisten. Die Vielfalt der Netzwerkpartner*innen bietet die Möglichkeit, die Zielgruppe direkter anzusprechen, Hemmschwellen zu reduzieren sowie Brücken zwischen Menschen mit und ohne Migrations- und/oder Fluchtgeschichte zu bauen.
Die ALBuM Netzwerkpartner*innen verfügen dabei über ein breites Spektrum von niedrigschwelligen Angeboten und Maßnahmen, die über Strukturen, Organisationen und speziell das niedersächsische Schulsystem aufklären. Unsere Themenbereiche umfassen verschiedene Lebensbereiche des Alltags, von Gesundheitsvorsorge bis hin zu Freizeitgestaltung. Des Weiteren beraten wir im Umgang mit Behörden und vermitteln Kontakte zu kommunalen Beratungsstellen.  Die Angebotsvielfalt richtet sich dabei an alle Menschen in Hannover.

Das Angebot wird durchgeführt von:

Viele Menschen kommen neu nach Deutschland.
Sie haben oft viele Probleme.
Wir vom Netz-Werk Album kennen die Probleme.
Wir wissen, was diese Menschen brauchen.
Wir können helfen.
Zum Beispiel:

  • bei Fragen zur Gesundheits-Vorsorge.
  • bei Fragen zum Schulsystem
  • beim Umgang mit Behörden.

Wir geben Tipps für die Frei-Zeit.
Wir vermitteln Kontakte zu anderen Beratungs-Stellen in Hannover.
Diese Angebote sind für alle Menschen in Hannover.